48 Stunden in Philadelphia

Philadelphias Rittenhouse Square zeigt die Schönheit der Stadt.


Willkommen in einer Stadt, in der historische Stätten und kulturelle Hot Spots eine lebendige Mischung aus Kunst, Geschichte, Nachtleben, Gastronomie und Musik bilden. Nachstehend finden Sie einen inspirierenden Vorschlag für einen 2-tägigen Trip nach Philadelphia!

PMA

Beginnen Sie Ihren Tag mit Jogging oder einem Spaziergang entlang des Benjamin Franklin Parkways und beenden Sie ihn am Ende der Treppe des Philadelphia Museum of Art – genau wie Rocky. Das Museum verfügt über eine weltberühmte Kunstkollektion, die man problemlos den ganzen Morgen lang bewundern kann.

Um die Sehenswürdigkeiten der Stadt besser kennenzulernen, machen Sie eine Doppeldecker-Tour, bei der Sie nach Belieben ein- und aussteigen können, um sich alles näher anzusehen. Oder buchen Sie eine Wander- oder Segwaytour, um die Stadt aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. discoverphl.com/tours

Schwelgen Sie mittags in hausgemachtem Käse, Spezialitäten und Produkten frisch vom Bauernhof im historischen (und immer belebten) Reading Terminal Market, wo mehr als hundert Händler ihre Warenverkaufen.

Philadelphia bietet das größte öffentliche Kunstprogramm des ganzen Landes, das seit seiner Gründung über 3.500 Kunstwerke hervorgebracht hat. Versäumen Sie nicht, zu Fuß oder mit dem Bus auf eigene Faust die City of Murals mit dem Mural Arts Program (Wandmalerei) der Stadt Philadelphia zu erkunden.

Besuchen Sie anschließend den Independence National Historical Park, die geschichtsträchtigste Quadratmeile des Landes und Sitz der Independence Hall, eine Stätte des UNESCO Weltkulturerbes, sowie die Liberty Bell und vieles mehr. Am besten beginnen Sie im Independence Visitor Center, um sich dort Informationen zu allen Attraktionen der Umgebung zu holen.

Für eine kleine Einkaufstherapie geht es zur Rittenhouse Row, einem Teil der Walnut Street, gleich neben dem Rittenhouse Square. Nutzen Sie dort Philadelphias steuerfreien Einkauf bei Bekleidung und Schuhen. Wenn Sie eher Lust auf Entspannung haben, nehmen Sie Platz in einem der zahlreichen Straßencafés und gönnen Sie sich einen ungezwungenen Imbiss.

Kunstliebhaber müssen die weltberühmte Barnes Foundation besuchen, die eine der größten Privatsammlungen der frühen französischen modernen und postimpressionistischen Malerei der Welt beherbergt. Sehen Sie mehr als 600 Werke von Meistern wie Cézanne, Degas, Picasso und Renoir sowie antike Möbel und afrikanische Skulpturen in einzigartigen, detaillierten Umgebungen, die von Dr. Albert Barnes geschaffen wurden.

City Hall

Spazieren Sie weiter, um sich die überwältigende Architektur der Philadelphia City Hall anzusehen, die bis 1909 das weltweit höchste bewohnte Gebäude der Welt war. Entspannen Sie sich nebenan im Dilworth Park und bewundern Sie über 250 Reliefs und frei stehende Skulpturen, die alle von Alexander Milne Calder stammen. Oder überqueren Sie die Straße und fotografieren Sie eine andere berühmte Statue – LOVE von Robert Indiana.

Bevor Sie die Stadt verlassen, sehen Sie sich die Wände des verfallenen aber faszinierenden Gefängnisses Eastern State Penitentiary an. Im Jahrhundert nach seiner Eröffnung im Jahre 1829 kopierten über 300 Gefängnisse weltweit sein revolutionäres, sternförmiges Design. Die Zelle von Gangster Al Capone war üppig ausgestattet, die von Bankräuber Willie Sutton dagegen eher karg – er brach 1945 durch einen Tunnel aus.


Loading...
Interactive Map
Neighborhood:
Neighborhood
Clear Entire Map
Show Listing View
Choose a PHL Neighborhood
MORE
Choose a Category
Hide Listing View
Update Listings When Map Moves
Distance From NeighborhoodPins

Register & Save

Register with DiscoverPHL.com for free to save your favorites for future visits

View My List

See what you've added to "Favorites"